Alle unter Hamburg-Alsterdorf verschlagworteten Beiträge

Idyllisch wohnen am Ufer der Alster: UFERGLANZ von PROJECT IMMOBILIEN

Hamburger Neubauprojekte am Wasser

Wohnen am Wasser – in kaum einer deutschen Stadt ist das so möglich wie in Hamburg.  Alster, Elbe, Bille, zahlreiche Kanäle und Flussläufe laden zum Entspannen ein. Mit Hamm-Süd, Bergedorf und Rothenburgsort sind Stadtentwickler und Bauträger gerade dabei, ehemalige Geheimtipps in neue Stadtquartiere an Wasserlagen zu verwandeln. Hamburg und seine Wasserlagen Einst sollte Hamburg die Stadt der 1000 Hausboote werden. Das hat bislang nicht ganz geklappt, obwohl der Senat am Eilbekkanal und in Hammerbrook zum Beispiel bereits vor einigen Jahren entsprechende Wasserflächen dafür freigegeben hat. Wer jetzt auf einem „schwimmenden Haus“, neudeutsch „Floating House“ lebt, genießt mit der Nähe zum Wasser eine große Freiheit. Architekten haben das Potenzial dieser Häuser und vor allem der brachliegenden Wasserlagen erkannt und entwerfen „Floating Houses“, die zum Beispiel in Berlin heute bereits Trend sind. Da es mit der Genehmigung für ein schwimmendes Haus oder Hausboot aber auch in der Hansestadt nicht immer einfach ist, empfehlen sich für Wasserliebhaber auch Neubauprojekte an ufernahen Standorten in Bergedorf, Alsterdorf, Harburg oder Hamm-Süd. Vielseitig: der Harburger Binnenhafen Ob Beachclub, Drachenbootrennen oder ein entspanntes …

Neubauprojekt in Hamburg-Wandsbek: Wandsbek-Nebendahlstraße

Neubauwohnungen in Hamburg: Ziel aus dem Jahr 2014 ist erreicht

Diese Woche hat es Senatorin Jutta Blankau, in der Hansestadt für die Stadtentwicklung zuständig, wieder einmal betont: Altersgerechtes Wohnen und die Entwicklung neuer Wohnviertel ist ein Fokus in der künftigen Wohnungsbaupolitik Hamburgs. Im selben Atemzug legte die Stadt eine Bilanz zum Wohnungsneubau 2014 vor. Fazit: Es wurden zwar weniger Neubauwohnungen geschaffen als im Jahr zuvor, die Jahres-Zielmarke von 6.000 neuen Wohnungen wurde jedoch sogar mit insgesamt 6.100 Wohnungen überschritten.

Neubauprojekt: Alsterdorfer Straße 239

  In Hamburg-Alsterdorf vermarktet Grossmann & Berger im Neubauprojekt „Alsterdorfer Straße 239″ Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern. Die Wohnungen entstehen in einem modernen Neubau im energieeffizienten KfW 70-Standard. Lichte Raumhöhen von ca. 2,60 Metern bzw. 2,70 Metern im Staffelgeschoss vermitteln ein angenehmes Raumgefühl. Alle Wohneinheiten werden auf modernen und großzügigen Grundrissen realisiert. Sie erhalten einen Balkon mit Bangkirai-Belag bzw. eine Terrasse mit Gartenanteil und Sicherheitstüren im Eingangsbereich. Entsprechend dem Energieeffizienz-Standard ist der Neubau mit 3-fach verglasten Holzfenstern versehen, welche für eine gute Wärmedämmung sorgen. Die Wohnräume erhalten Parkettböden, temperiert von einer Fußbodenheizung. In den Bädern kommen Sanitärobjekte der Markenhersteller Grohe und Duravit Starck 3 sowie zusätzliche Handtuchwärmetrockner zur Anwendung. Ein Aufzug im Haus verbindet alle Etagen miteinander. Gegen einen Aufpreis sind Stellplätze in der Tiefgarage verfügbar. Wohnen in Alsterdorf Wer in Alsterdorf lebt, profitiert von zahlreichen Erholungsmöglichkeiten, zum Beispiel dem Alsterwanderweg mit Jogging- und Radwegen. Hier leben auf einer Fläche von ca. 3,1 Quadratkilometern rund 13.000 Menschen. Angrenzende Stadtteile sind Winterhude, Barmbek-Nord und Ohlsdorf sowie Groß-Borstel. In diesem Stadtteil wurde Filmgeschichte geschrieben: im Zeitraum …

Wohnungskäufer setzen auf energieeffiziente Neubau-Immobilien

  Das Thema „Energieeffizienz“ ist Immobilienkäufern bei der Wahl ihrer Eigentumswohnung oder ihres Hauses in diesem Jahr um zehn Prozent wichtiger geworden als noch in 2012. Das hat eine Umfrage des in Hamburg ansässigen Energieanbieters LichtBlick AG jetzt gezeigt. Insbesondere der Aspekt Wärmedämmung macht aktuell das Rennen, gefolgt von der umweltfreundlichen Heizanlage, die mittlerweile für 61 Prozent der befragten Priorität genießt – auch hier ist ein Anstieg von 8 Prozent gegenüber dem Jahr 2012, als die letzte Umfrage dieser Art gemacht wurde, zu verzeichnen. Auf eine gute Energiebilanz ihrer Neubauwohnung oder ihres Hauses achten 57 Prozent aller Befragten – das sind 5 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Kennzeichen energieeffizienter Neubau-Immobilien Das Interesse an energieeffizienten Eigentumswohnungen und Häusern steigt, wie die Umfrage zeigt, rasant an. Woran man eine umweltfreundliche Neubau-Immobilie mit einer guten Energiebilanz erkennt, haben wir zusammengestellt. Zunächst ist eine gute Gebäudedämmung entscheidend. Dies geschieht nicht zuletzt durch die Verwendung hochwertiger Materialien. Je besser die Dämmung der Außenhülle des Gebäudes, desto weniger Wärmeverluste entstehen durch unkontrollierte Luftströme. Denn die beste Heizung nützt wenig, …