Alle unter Eimsbüttel verschlagworteten Beiträge

Hamburg ist die familienfreundlichste Stadt in Deutschland

Hamburg ist die familienfreundlichste Stadt in Deutschland. Das ergab eine internationale Studie des Immobilienanbieters Homeday. Weltweit befindet sich die Hansestadt auf Platz 5 hinter Stockholm (Platz 4), Zürich (3), Oslo (2) und Kopenhagen. Die dänische Metropole führt die Liga der familienfreundlichsten Städte an.

Begehrt wie nie: Eimsbüttel zieht Neubau-Käufer an

Wer in Eimsbüttel eine Vier-Zimmer-Wohnung sucht, kann unter Umständen Jahre suchen. Viele geben den Traum, in ihrem „Lieblingsstadtteil“ zu leben, jedoch nicht auf. Und das, obwohl laut dem aktuellen Wohnungsmarktbericht von Grossmann & Berger die Preise für Eigentumswohnungen im Vergleich zum Vorjahr um 8,2 Prozent in die Höhe geschossen sind. Noch vor wenigen Jahren galt Eimsbüttel unter Immobilien-Strategen als „zukunftsträchtig“, jetzt ist es ein stark gefragter Stadtteil. So schnell kann es auf dem Hamburger Immobilienmarkt gehen.

Immobilienmarkt Hamburg: Barmbek-Süd und Eimsbüttel Spitzenreiter

Vor Kurzem legte der Gutachterausschuss der Stadt Hamburg den Immobilienmarktbericht 2016 vor. Die dort zu findenden Daten beziehen sich auf Immobilienpreise und Transaktionen im Vorjahr. Dieser Bericht ist in der Fülle aller Berichte, die zum Thema kursieren, der einzige, welcher auf notariell beurkundeten Kaufverträgen und den dort angegebenen Preisen basiert. Deutlich wird: die Hansestadt ist nach wie vor im Immobilien-Boom.

Ruhige und grüne Lage: Familien zieht’s nach Schnelsen

Vergangene Woche zeigten wir aktuelle Entwicklungen auf dem Hamburger Immobilienmarkt. Die Hansestadt ist begehrt und die Preise für Neubauprojekte ziehen an. Dennoch gibt es auch in Hamburg noch Wohngegenden – und sie sind nicht schlecht – wo es sich entspannt zu moderaten Preisen leben lässt. Zum Beispiel in Schnelsen, am nordwestlichen Rand der Metropole.

Hamburgs innovative Neubauprojekte 2016

Okay: für dieses Jahr wurden in Hamburg weniger neue Wohneinheiten als für 2015 genehmigt. Aber Stadtplaner lassen sich davon nicht abhalten, um innovative Neubauprojekte auf die Beine zu stellen. Neben Hotels der Superlative, futuristischen Unternehmenszentralen und interessanten Forschungseinrichtungen sind 2016 vielversprechende Wohnprojekte dabei.

Neubauprojekt in Eimsbüttel: Privatweg. Foto: Thomas Klinke Immobilien

Nachverdichtung in Hamburg: Hier geht was

Letzte Woche ging es  um neue Wohnpotenziale in der Hansestadt, vorzugsweise an der Bille. Obwohl man in Hamburg dringend nach diesen Wohnflächen sucht und mitunter mit harten Mitteln um sie kämpft, ist auch das Thema Nachverdichtung keineswegs vom Tisch.