Alle Beiträge, die unter Neubau gespeichert wurden

Neubauprojekt in Eimsbüttel: Privatweg. Foto: Thomas Klinke Immobilien

Nachverdichtung in Hamburg: Hier geht was

Letzte Woche ging es  um neue Wohnpotenziale in der Hansestadt, vorzugsweise an der Bille. Obwohl man in Hamburg dringend nach diesen Wohnflächen sucht und mitunter mit harten Mitteln um sie kämpft, ist auch das Thema Nachverdichtung keineswegs vom Tisch.

Idyllisch wohnen am Ufer der Alster: UFERGLANZ von PROJECT IMMOBILIEN

Hamburger Neubauprojekte am Wasser

Wohnen am Wasser – in kaum einer deutschen Stadt ist das so möglich wie in Hamburg.  Alster, Elbe, Bille, zahlreiche Kanäle und Flussläufe laden zum Entspannen ein. Mit Hamm-Süd, Bergedorf und Rothenburgsort sind Stadtentwickler und Bauträger gerade dabei, ehemalige Geheimtipps in neue Stadtquartiere an Wasserlagen zu verwandeln. Hamburg und seine Wasserlagen Einst sollte Hamburg die Stadt der 1000 Hausboote werden. Das hat bislang nicht ganz geklappt, obwohl der Senat am Eilbekkanal und in Hammerbrook zum Beispiel bereits vor einigen Jahren entsprechende Wasserflächen dafür freigegeben hat. Wer jetzt auf einem „schwimmenden Haus“, neudeutsch „Floating House“ lebt, genießt mit der Nähe zum Wasser eine große Freiheit. Architekten haben das Potenzial dieser Häuser und vor allem der brachliegenden Wasserlagen erkannt und entwerfen „Floating Houses“, die zum Beispiel in Berlin heute bereits Trend sind. Da es mit der Genehmigung für ein schwimmendes Haus oder Hausboot aber auch in der Hansestadt nicht immer einfach ist, empfehlen sich für Wasserliebhaber auch Neubauprojekte an ufernahen Standorten in Bergedorf, Alsterdorf, Harburg oder Hamm-Süd. Vielseitig: der Harburger Binnenhafen Ob Beachclub, Drachenbootrennen oder ein entspanntes …

Wohnen in idyllischer Großstadtnähe: Reihenhäuser Bramfelder Gärten.

Hamburgs Osten verändert sein Gesicht

Rund 1,74 Millionen Menschen leben derzeit in Hamburg. Und da sich die Hansestadt als Magnet für innovative Arbeitsplätze erweist und seit jeher zu den attraktivsten Wohnstandorten Deutschlands zählt, werden es in den kommenden Jahren stetig mehr werden. Bürgermeister Olaf Scholz ist sicher nicht der einzige, der die Zwei-Millionen-Grenze in absehbarer Zeit erreicht sieht.

Auf diesem Gelände entsteht die "Neue Mitte Altona".

Baustart für Neue Mitte Altona

Anfang des Jahres berichteten wir über das geplante Neubaugebiet „Neue Mitte Altona“. Der still gelegte Güterbahnhof und die Brachflächen eines ehemaligen Brauereigeländes bieten Raum für ein ehrgeiziges Wohnprojekt.

Bereits realisiert in Norderstedt: MüllersGrün. Foto: NCC

Bis zu 600 Neubauwohnungen in Norderstedt

Es tut sich Neues in Norderstedt. Die Stadt im Ballungsraum Hamburg hatte in den vergangenen Jahren bereits einige Neubaugebiete zu verzeichnen. Jetzt kommt ein weiteres und damit auch das vorläufig letzte hinzu. Gebaut werden insgesamt 500 bis 600 neue Wohneinheiten für bis zu 1.000 Menschen.

Neubauprojekt in der Finkenau in Hamburg: upTOWNHOUSES. Foto: ICON IMMOBILIEN GmbH

Finkenau: Vielfältiges neues Wohnquartier in Hamburg soll 2015 fertig sein

Entlang der Uferstraße am Eilbekkanal, der Oberaltenallee und der Finkenau entsteht mit der „Finkenau“, so der Projektname, eines der größten Neubaugebiete in Hamburg. Geplant ist ein vielfältiges Wohnungsspektrum, bestehend aus Wohneinheiten für Singles und Familien und für Senioren. Neben einem eigenen Pflegeheim, welches auf dem Gelände realisiert werden soll, baut eine Senioren-Baugemeinschaft 8 Wohnungen für ältere Menschen. Auch eine eigene Kita in der Finkenau ist geplant. Bislang geht das Bezirksamt Hamburg-Nord davon aus, dass ca. 80 Prozent der Neubauwohnungen auf dem freien Markt vergeben werden.