Alle Beiträge, die unter Green Building gespeichert wurden

Top in Hamburg: Deutschlands höchstes Holzgebäude

Der Immobilien-Standort Hamburg punktet jetzt mit einer neuen Innovation in der HafenCity. Auf einer vorspringenden Kaispitze im Baakenhafen realisiert die Garbe Immobilien Projekte GmbH das höchste Holz-Hochhaus in Deutschland. „Wildspitze“ heißt der 64 Meter hohe Bau, der auf insgesamt 18 Etagen außer Neubauwohnungen auch Büros und Ausstellungsflächen der Wildtier Stiftung beherbergen wird.

Grüne Dachterrasse im Neubauprojekt "DROSSELGÄRTEN Penthouse" von HFH Immobilien

Förderprogramm für Dachbepflanzungen: Hamburgs Dächer werden grün

Wer Hamburg von oben betrachtet, wird auf immer mehr Dächern der Hansestadt kleine grüne Quadrate feststellen: Dachgärten. Diese sind längst nicht mehr Spielkind für „Gartenpiraten“ und „Guerilla Gardening“, jetzt hat die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) dafür sogar ein eigenes Förderprogramm aufgelegt.

Bereits realisiert in Norderstedt: MüllersGrün. Foto: NCC

Bis zu 600 Neubauwohnungen in Norderstedt

Es tut sich Neues in Norderstedt. Die Stadt im Ballungsraum Hamburg hatte in den vergangenen Jahren bereits einige Neubaugebiete zu verzeichnen. Jetzt kommt ein weiteres und damit auch das vorläufig letzte hinzu. Gebaut werden insgesamt 500 bis 600 neue Wohneinheiten für bis zu 1.000 Menschen.

Vorgestellt: die neue Energiesparverordnung 2014 (EnEV 2014)

Seit dem 1. Mai gilt in Deutschland die neue Energieeinsparverordnung EnEV 2014. Diese löst die bislang geltende Verordnung aus dem Jahr 2009 ab. Was es mit der Energieeinsparverordnung auf sich hat und welche Änderungen sich aktuell ergeben, lesen Sie heute in diesem Blog. Energieeinsparverordnung – was ist das? Die Energieeinsparverordnung schreibt den Energiebedarf von Wohn- und Gewerbebauten vor. Die Verordnung gehört zum Energiekonzept der Bundesregierung. Seit 1997 wird die EnEV permanent novelliert und aktuellen Entwicklungen angepasst. Ziel ist, bis zum Jahr 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu realisieren. Deshalb soll der Energiebedarf von Wohn- und Gewerbeimmobilien in den kommenden Jahren sukzessive gesenkt werden. Neue Richtwerte legt jetzt die EnEV 2014 vor. Das regelt die EnEV Die Energieeinsparverordnung regelt die energetischen Mindestanforderungen für Neubau-Immobilien. Dazu gehören der maximal zulässige Verbrauchswert beim Heizbedarf sowie die Mindeststandards in den Segmenten Wärmedämmung, Raumlufttechnik und Warmwasserversorgung. EnEV 2014: um 12,5 Prozent verringerter Primärenergiebedarf Ein Ziel mittels der EnEV 2014 ist, die Werte für den maximal zulässigen Primärenergiebedarf und den Transmissionswärmeverlust gegenüber 2009 im sinnvollen Rahmen zu senken. Gegenüber der EnEV 2009 …

Wohnungskäufer setzen auf energieeffiziente Neubau-Immobilien

  Das Thema „Energieeffizienz“ ist Immobilienkäufern bei der Wahl ihrer Eigentumswohnung oder ihres Hauses in diesem Jahr um zehn Prozent wichtiger geworden als noch in 2012. Das hat eine Umfrage des in Hamburg ansässigen Energieanbieters LichtBlick AG jetzt gezeigt. Insbesondere der Aspekt Wärmedämmung macht aktuell das Rennen, gefolgt von der umweltfreundlichen Heizanlage, die mittlerweile für 61 Prozent der befragten Priorität genießt – auch hier ist ein Anstieg von 8 Prozent gegenüber dem Jahr 2012, als die letzte Umfrage dieser Art gemacht wurde, zu verzeichnen. Auf eine gute Energiebilanz ihrer Neubauwohnung oder ihres Hauses achten 57 Prozent aller Befragten – das sind 5 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Kennzeichen energieeffizienter Neubau-Immobilien Das Interesse an energieeffizienten Eigentumswohnungen und Häusern steigt, wie die Umfrage zeigt, rasant an. Woran man eine umweltfreundliche Neubau-Immobilie mit einer guten Energiebilanz erkennt, haben wir zusammengestellt. Zunächst ist eine gute Gebäudedämmung entscheidend. Dies geschieht nicht zuletzt durch die Verwendung hochwertiger Materialien. Je besser die Dämmung der Außenhülle des Gebäudes, desto weniger Wärmeverluste entstehen durch unkontrollierte Luftströme. Denn die beste Heizung nützt wenig, …

Neubauwohnungen in begehrter Wohnlage: YOKO HafenCity Hamburg

  Fragt man Immobilienexperten in Hamburg nach den begehrtesten Wohnlagen in der Hansestadt, fällt mit nahezu 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit auch der Name „HafenCity“. Der Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte bietet eine Erweiterung der Innenstadt und verbindet neue Wohnquartiere und große Neubauprojekte mit innovativen Einkaufsmöglichkeiten und hochmodernen Bürokomplexen. Hier, genauer, auf dem „Baufeld 70 Am Lohsepark“ entsteht inmitten eines innovativen Gebäudekomplexes auch das heute vorgestellte Neubauprojekt „YOKO-HafenCity Hamburg“. Um es gleich vorweg zu nehmen: der Name hat nichts mit Yoko Ono oder John Lennon zu tun. Vielmehr bezieht sich „YOKO“ auf den Ort des Bauvorhabens: die Yokohamastraße, mitten in Hamburgs neuem Stadtteil HafenCity. Eigentumswohnungen in gehobener Ausstattung…. Hier, auf einem der neuen „Top Spots“ der Hansestadt, realisiert Grossmann & Berger 47 Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern auf Wohnflächen von ca. 49m² bis ca. 136m². Bodentiefe Fenster lassen viel Licht in die Räume, einige der Wohnungen verfügen über zwei Balkone (alle Balkone mit Bangkirai-Belag) und exklusive Dachterrassen. Alle Wohneinheiten erhalten Parkettböden, für die angenehme Temperierung sorgt eine Fußbodenheizung. Die Bäder sind mit Sanitärobjekten und Fliesen von hochwertigen Herstellern, …