Immobilienmarkt, Luxus
Hinterlasse einen Kommentar

Anstieg Premium-Neubau in Hamburg

Die Anzahl an Neubau-Immobilien im Premium-Segment ist in Hamburg im vergangenen Jahr rasant gestiegen. Insgesamt 117 Neubauwohnungen der Premiumkategorie fanden einen Käufer. Das sind mehr als doppelt so viel wie im Vergleichszeitraum 2015 (49 Premium-Immobilien im Neubau verkauft).

Die Zahlen stammen aus dem aktuellen Wohnungsmarktbericht des Hamburger Immobilienunternehmens Grossmann & Berger. Zur Premium-Kategorie der Neubau-Immobilien gehören neue Wohneinheiten mit Quadratmeterpreisen ab 8.000 Euro.

Ein Grund für den rasanten Anstieg ist die expandierende HafenCity mit zahlreichen exklusiven Neubauprojekten. Von den veräußerten Premium-Immobilien befanden sich 40 Prozent in Hamburgs neuem Stadtteil. Weitere 13 Prozent exklusivste Neubaukategorie gingen in Eppendorf und Uhlenhorst an glückliche Käufer und je 7 Prozent konnten in Rotherbaum und Winterhude veräußert werden. Weitere Projekte entstanden in Blankenese, Wandsbek und Groß-Flottbek. Insbesondere in den Elbvororten sieht Grossmann & Berger einen Grund für die Premium-Kategorie in der begehrten Wasserlage der nahen Elbe.

Das ist Premium-Neubau…

Was macht eine Premium-Neubau-Immobilie aus? Auch damit haben sich die Immobilien-Fachleute von Grossmann & Berger im aktuellen Wohnungsmarktbericht Hamburg beschäftigt. Die durchschnittliche Neubauwohnung der Premiumkategorie verfügt demnach über 3,3 Zimmer und eine Wohnfläche von ca. 134 m². Das sind 23 m² mehr als der Hamburger Durchschnitt. Die Ausstattung ist mit hochwertigsten Materialien, großzügigen Freiflächen, Wellness-Bädern und technischem Höchststandard exklusiv, die Lage in den allermeisten Fällen auch. Der Preis im Schnitt: 1.527.730 Euro. Das entspricht ungefähr dem Doppelten dessen, was man in Hamburg für „normale“ Neubauwohnungen zahlt.

2-gross

Ruhiger Wohnen am Stadtrand: Lemsahl-Living. Bild: Grossmann & Berger

… und er wird kleiner

Auffällig ist, dass es im Berichtszeitraum weniger große Neubauwohnungen im Premium-Segment gab. Betrug der Anteil von Wohneinheiten mit 4 und mehr Zimmern in dieser Kategorie in 2015 noch 44 Prozent, so waren es in 2016 nur noch 23 Prozent. Dafür nahm der Anteil der Wohneinheiten mit 2 Zimmern im exklusiven Bereich zu: 39 Prozent waren es in 2016 (22 Prozent in 2015). Daraus lässt sich folgendes Fazit ziehen:  Es sind nicht mehr nur Familien, welche sich Premium-Neubau gönnen. Das entspricht den Aussagen von Hamburger Maklern, die Luxuswohnungen zum Beispiel in der HafenCity in den vergangenen Jahren an einen wachsenden Anteil von Alleinlebenden veräußert haben.

Preissteigerung bei Premium-Immobilien

Auch wenn bei der Wohnfläche und der Zimmeranzahl offensichtlich gespart wurde – Käufer waren im Vorjahr bereit, mehr für ihren Premium-Neubau hinzulegen als noch in 2015. Um rund 9 Prozent zogen die Preise im Premium-Segment an. Die teuerste Wohneinheit, die Grossmann & Berger im aktuellen Wohnungsmarktbericht herausgefiltert hat, kostete 25.000 pro Quadratmeter und befindet sich in Winterhude. Ausgenommen von dieser Statistik sind neue Wohneinheiten in der Elbphilharmonie. Diese sprengen vereinzelt derart den Preisrahmen, dass sie die Statistik verfälschen, so die Immobilien-Experten. Die HafenCity als Stadtteil ist jedoch in allen Untersuchungen präsent. Hier kostete die teuerste Wohneinheit – mit Ausnahme der Projekte in der Elbphilharmonie – um die 19.000 Euro pro Quadratmeter.

Derzeit gehen Insider davon aus, dass der Markt für den Premium-Neubau in der Hansestadt weiterhin boomen wird und die Preise steigen. Der aktuelle Trend geht zu kleineren Wohneinheiten, exklusiv ausgestattet, in wassernaher Lage.

Unser Titelbild zeigt das Premium-Neubauprojekt „Elbchaussee 81“, vermarktet von VON JÄRTEN & CIE.

Von Standard, über Gehoben bis zum Premium-Objekt: genießen Sie eine große Auswahl an Neubauprojekten auf dem neubau kompass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s