Immobilienmarkt
Hinterlasse einen Kommentar

Neubau in Hamburg: 150.000 neue Wohneinheiten bis 2030 geplant

Wie in fast allen deutschen Metropolen fehlt es derzeit auch in Hamburg an Wohnraum. Bis zum Jahr 2030 sollen rund 150.000 neue Wohneinheiten in der Hansestadt realisiert werden. Damit wird Raum geschaffen für rund 103.000 Menschen, die neu nach Hamburg ziehen. Statistiken haben ergeben, dass mit diesen 150.000 neuen Wohnungen ca. 70.000 neue Haushalte in Hamburg entstehen werden. Das geschieht durch Verdichtung, Bebauung auf bestehende Gebäude (neue Staffelgeschosse zum Beispiel) und durch das Finden neuer Bauflächen. Letzteres dürfte die größte Herausforderung sein. Neue Flächenpotenziale will die Stadt gemeinsam mit den Bürgern entwickeln. Also:  Augen auf beim nächsten Stadtspaziergang.

2-gross

Elegantes Neubauproejkt in Groß-Flottbek: Otto-Ernst-Straße. Foto: Wullkopf & Eckelmann Immobilien

Was die Anzahl der geplanten Neubauwohnungen in Hamburg betrifft, hat sich die Menge in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Damit verbunden ist eine Änderung in der Stadtgestaltung: städtebauliche Konzepte haben sich gewandelt. Neu ist zum Beispiel der Mix aus Gewerbeflächen und Wohngebieten, zu verfolgen etwa bei neuen Wohnkonzepten wie „Stromaufwärts an Elbe und Bille“.

Neue Siedlungen am Stadtrand

Im Fokus der Stadtplaner stehen nach wie vor Siedlungserweiterungen am Hamburger Stadtrand. Neue Wohn- und Stadt-Quartiere der Zukunft sollen vieles vereinen: Plätze zum Arbeiten und zum Entspannen, Wohnmöglichkeiten und wenn möglich auch Betreuungseinrichtungen für Kinder sowie Schulen und Bildungsangebote. Nicht zu vergessen: die Infrastruktur sollte so perfekt wie möglich sein. Siedlungen in städtischen Randgebieten müssen auch dazu beitragen, dass eine Ballung in Innenstadtlagen vermieden wird.

Bündnis für Wohnen geht in die zweite Runde

Kein Zweifel: die Stadt hat einiges vor. Und ganz ohne Zwist geht das Ganze nicht. Erst vor wenigen Wochen war noch gar nicht sicher, ob das „Bündnis für Wohnen“, welches sich in den letzten Jahren zu einem Erfolgskonzept entwickelte, nach dem Ende der Legislaturperiode im vergangenen Frühjahr überhaupt weitergeht. Vor wenigen Tagen erst ist über eine Weiterführung des Bündnisses entschieden worden. Mit dem Ziel, jährlich 10.000 neue Wohnungen in Hamburg zu schaffen. Die Baugenehmigung für 18.000 neue Wohneinheiten in den folgenden Jahren ist bereits erteilt. Ein Drittel der genehmigten Wohnungen ist für den sozialen Mietwohnungsbau gedacht.

Herausforderungen für die Bauwirtschaft bleiben und erhöhen sich zum Teil massiv. Dazu zählt zum Beispiel der Druck, angesichts steigender Auflagen so preisgünstig wie möglich bauen zu müssen.

neubau kompass zeigt Ihnen täglich aktualisiert, wo Sie Ihr neues Wohneigentum im Großraum Hamburg finden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s