Allgemein, Bauvorhaben, Eigentumswohnungen, Hamburg, Immobilien, Immobilienmarkt, Neubau, Neubauimmobilie, Neubauimmobilien, Neubauprojekt, Stadtteile

Was Eigentumswohnungen in Hamburg teuer macht

Wohnen in der Hansestadt ist zwar immer noch bezahlbar, wer sich jedoch für den Kauf einer Eigentumswohnung – insbesondere einer Neubauwohnung – in Hamburg interessiert, muss im Vergleich zum Vorjahr mit erheblich höheren Kosten rechnen.

 

Neubauvorhaben in Hamburg: Hammer Lage in Hamm-Mitte

Neubauvorhaben in Hamburg: Hammer Lage in Hamm-Mitte

Mit den Gründen für den Preisanstieg beschäftigte sich jüngst ein Fachforum, zu dem der Baustoff-Händler Krüger & Scharnberg Experten aus der Baubranche sowie Vertreter der Hamburger Stadtpolitik auf ein Diskussionspodium eingeladen hatte.

Ein trauriges Fazit ließ sich gleich zu Beginn ziehen: von 2005 bis heute sind die Preise für einen Wohnungsneubau in Hamburg um rund 25 Prozent gestiegen. Ein Grund dafür war unter anderem die im Jahr 2009 in der Hansestadt auf 4,5 Prozent erhöhte Grunderwerbsteuer, des Weiteren sind gestiegene Grundstückspreise und höhere Baustoffkosten zu nennen.

Ein weiterer Grund: die rapide steigende Nachfrage

Immer mehr Hamburger wollen in Innenstadtlagen leben und suchen eine Eigentumswohnung in einer zentralen Lage – das treibt die Neubaupreise in den Stadtteilen Uhlenhorst, Rotherbaum oder Harvestehude zusätzlich in die Höhe.

Energetische Maßnahmen erhöhen den Kaufpreis

Energetische Maßnahmen wie der Einbau von Schallschutzfaktoren und Fenstern mit Dreifachverglasung oder die Implementierung von speziellen Heizsystemen werden in absehbarer Zeit die Kosten für Neubauwohnungen weiter in die Höhe treiben, so die Wohnungsbauexperten weiter. Auch Brandschutzzusätze sollen in den kommenden Jahren die Kosten für Neubau-Immobilien erhöhen.

Kunden werden immer anspruchsvoller

Parkettboden, Rollläden, Fliesen im Bad: was noch vor wenigen Jahren als gehobene Kategorie vermarktet wurde, gilt bei den meisten Kunden mittlerweile als Standard. Aber Qualität hat ihren Preis, wie die Verantwortlichen in Stadtentwicklung und auf Herstellerseite immer wieder betonen.

Gefragt: bessere Vernetzung am Bau

Eine Möglichkeit der Kostenreduzierung wäre nach Ansicht der Podiumsteilnehmer, wenn sich die am Bau Beteiligten besser vernetzen würden. Dabei setzt Felix Wendland, geschäftsführender Gesellschafter von Krüger & Scharnberg, vor allem auf ein besseres Baustellenmanagement.

Die Alternative: Neubauwohnungen in Hamburgs Randlagen

Die gute Nachricht zuletzt: es gibt bezahlbare und gut ausgestattete Neubauwohnungen im Großraum Hamburg! Zum Beispiel in Harburg, Hamm oder Horn. Diese Gebiete sind gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen und bieten in der Regel eine Infrastruktur, mit der der Alltag angenehm gestaltet werden kann. Wir stellen diese Regionen und ihre Wohnumgebungen in loser Reihenfolge in den kommenden Wochen an dieser Stelle vor.

Das auf unserem Foto gezeigte Neubauvorhaben „Hammer Lage“ befindet sich in Hamm-Mitte. Fordern Sie unverbindlich mehr Informationen dazu an.

Informieren Sie sich über aktuelle Neubauvorhaben und Bauprojekte in Hamburg und bundesweit auf dem neubau kompass.