Allgemein, Bauprojekt, Hamburg, Immobilien, Immobilienmarkt

Stadtteilportrait: Leben auf der Uhlenhorst

Neubauprojekt in Hamburg: Uhlenhorster Lichthöfe

Neubauprojekt in Hamburg: Uhlenhorster Lichthöfe

 

In unserer neuen Reihe „Hamburger Stadtteilportraits“ stellen wir in unregelmäßigen Abständen beliebte Wohnlagen in der Hansestadt vor. Heute: Uhlenhorst.

Im Norden Hamburgs gelegen, bietet die Uhlenhorst (für alle Nicht-Hamburger und Zugezogenen: der Name bedeutet ursprünglich  „Eulennest“) durch die nahe Außenalster und die Kanäle eine Fülle an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

Nicht weit ist auch der Hamburger Stadtpark, die „grüne Lunge“ der Stadt mit vielen Spazierwegen und Joggingstrecken. Direkt durch den Stadtteil verlaufen der Winterhuder Kanal und der Hofwegkanal. In Uhlenhorst lebt es sich wahrhaft zentral, denn hier befindet sich die geografische Mitte der Hansestadt.

Uhlenhorst mit ca. 17.000 Einwohnern grenzt an Winterhude, Barmbek, Eilbek und Hohenfelde. Erste urkundliche Erwähnung fand der Bezirk im 13. Jahrhundert. Damals war die Gegend ein beliebter Landeplatz für Schleppkähne, welche die Alster entlang zogen.

Einkaufsmöglichkeiten und gastronomische Angebote

Uhlenhorst wird oft in einem Zuge mit Winterhude genannt. Beide Stadtteile liegen nebeneinander und verfügen über „Hot Spots“, die insbesondere bei jungen gut verdienenden Hamburgern beliebt sind. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten finden sich zum Beispiel rund um den Mühlenkamp, die Gertigstraße und die Papenhuder Straße. Neben Boutiquen und Feinkostläden gibt es auch kleinere Geschäfte für den nicht-alltäglichen Geschmack.

Ebenfalls in der Gegend rund um den Mühlenkamp finden sich zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés. Zu erwähnen ist das Literaturhauscafé am Schwanenwik – ein Ort mit ungewöhnlichem Flair, der auch für private Veranstaltungen gebucht werden kann.

Kultur in Uhlenhorst

Weit über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt wurde das Theater „Kampnagel“. Auch das Ernst Deutsch Theater in Uhlenhorst, eines der größten Privattheater in Deutschland, ist insbesondere bei einem intellektuellen Publikum für seine sozialkritischen Stücke beliebt. Außerdem bietet der Stadtteil eine Anzahl an Galerien und Kinos.

Wohnen auf der Uhlenhorst

Auf der Uhlenhorst haben sich zahlreiche Kindergärten und Kindertagesstätten der unterschiedlichsten pädagogischen Ausrichtungen sowie verschiedene Schultypen, unter anderem die Hochschule für Bildende Künste, angesiedelt.  Der Stadtteil ist mit S- und U-Bahn gut an die Innenstadt angebunden.

Keine Frage: Uhlenhorst gehört zu den teuren Pflastern in der Hansestadt. Die Quadratmeterpreise für Neubau-Immobilien liegen in der Regel zwischen ca. 5.000 EUR und ca. 9.000 EUR. Wer sich davon nicht abhalten lässt, erhält eine Immobilie in einer der begehrtesten Wohnlagen der Hansestadt.

Aktuelle Bauvorhaben in Hamburg und bundesweit finden Sie auf dem neubau kompass.

Ein Exposé zu dem im Foto dargestellten Neubauprojekt „Uhlendorfer Lichthöfe“ erhalten Sie hier: